Frequenztherapie im Trend

Dienstag, 23. Februar 2016

Krebs und Frequenztherapie Teil 3

Chemotherapie und andere chemische Therapien:

Um das Immunsystem zu pflegen, sind oft bestimmte Strategien notwendig zwischen den Therapien.
Denn: Sehr viele Patienten haben derartige Auffälligkeiten im Blutbild, dass die Folgetherapie nicht durchgeführt werden und Woche um Woche verschoben werden muss. Daran erkennt man, den Stress, den eine Chemotherapie oder eine Antikörpertherapie im Immunsystem auslösen kann.

Pflege des Immunsystems zwischen den Therapien:

Killersonode Krebs von HerbaLux wurde dafür entwickelt, dass der Patient die chemischen Therapien besser übersteht. Dass das dringend notwendig ist, sieht man an den Erfolgszahlen der oben genannten Therapien: Oft ist der Tumor verschwunden, der Patient stirbt trotzdem. Beste Beispiele sind die permanent versterbenden Schauspieler, die die Öffentlichkeit bewegen. Das ist nur die Spitze des Eisberges: Die Patienten, die in einer Praxis konstant versterben an Krebs, nimmt die Öffentlichkeit nicht zur Kenntnis, sondern nur die Familie und das Umfeld.
Wenn alles so toll wäre, würde das nicht passieren!

Es müssen weitere Forschungen erfolgen, um das Krebsgeschehen in den Griff zu bekommen:
Im Jahr 2016 ist das nicht der Fall!
Die Zahlen bei beispielsweise Brustkrebs sind nahezu identisch wie vor 25 Jahren trotz aller Bemühungen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen