Frequenztherapie im Trend

Donnerstag, 4. Februar 2016

Armer Mann - denkt, er hat MS

Die Odyssee des jungen Mannes begann vor 2 Jahren:
In Bestzeit  hatte er Abitur gemacht, studiert und eine Arbeit als Ingenieur gefunden. An dem Abend, als seine Chefs die Belegschaft an die Bar einluden, trank er zum ersten Mal in seinem Leben viel, viel Bier -  weil er dachte, es würde von ihm erwartet (Stichwort Gruppenzwang).
Am nächsten Morgen wachte er auf mit unerträglichem Kribbeln (Paraesthesien) von den Füßen bis zu den Oberschenkeln - die bis zum heutigen Tag nicht mehr weggingen!

Es begann eine diagnostische Odyssee: Man diagnostizierte schließlich Multiple Sklerose.

Da saß er nun in meiner Sprechstunde und zeigte mir, wie seine Wadenmuskulatur die ganze Zeit zuckte. Es erinnerte mich an das Faszikulieren von ALS (Amyotrophe Lateralsklerose).
Ich dachte mir: Hoffentlich ist es keine ALS!!!

Er sagte mir, dass er immer schon dachte, hinter dem Krankheitsbild könnte eine Borreliose stecken.
In der Bioresonanz konnten wir das bestätigen -  aber da ich auf wissenschaftliche Tests stehe, schlug ich ihm eine Blutuntersuchung vor. Er erzählte mir, er hätte bereits viele Tests und einen Elisa-Test auf Borreliose gemacht, der negativ gewesen sei. Alle Ärzte hätten ihm bisher stets versichert, er hätte keine Borreliose.
http://frequenztherapie.blogspot.de/2015/09/borreliose-und-als-ms-alzheimer.html


Wir führten einen LTT-Test auf Borreliose durch, der per Fax eintraf: Die Skala geht von 1 bis 18.

Borreliose ist grenzwertig bis zu einem Wert zwischen 2 und 3.                         18 sprengt fast die Skala, ist hochpostiv: Der Mann hat definitiv eine Borreliose.

Was bedeutet das?

Für ihn bedeutet es die Welt: Borrelia burgdorferi, die große Imitatorin von MS, ALS.
Zugegeben, schwierig zu behandeln nach 2 Jahren: Zu spät für Antibiotikatherapie, durch elektrische Geräte niemals ausreichend zu eliminieren, durch Kräuter und Algen niemals ausreichend zu eliminieren. Neuroborreliose im Stadium III: Ein Fall für die Frequenztherapie von HerbaLux.
HerbaLux wurde für Krankheitsbilder entwickelt, die sonst nicht ausreichend zu therapieren sind:

Franky, Abix, Killer Infekt, Plati zur intrazellulären Öffnung.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen