Frequenztherapie im Trend

Montag, 19. Oktober 2015

Jung, schön und MS

 Die junge Französin ........ich habe selten eine so schöne junge Frau gesehen-  zugegeben, vielleicht weil ihre Vorfahren aus Afrika kommen und noch ein paar Generationen Weiß hineingemischt worden sind......hat seit 2 Jahren MS mit Gefühlsstörungen der Füße und Beine, Bauchschmerzen, Schwäche - sie will keine Copaxone-Therapie....Darum hat sie den weiten Weg aus Amsterdam zu mir gefunden....ihr Freund hat HerbaLux bereits in Wien für sie entdeckt. Sie sagt: Es kann jeder Mensch  selbst entscheiden, wie er behandelt werden will -  das steht im Grundgesetz!

Im August war sie zum ersten Mal in der Sprechstunde: Verunsichert, mit Kinderwunsch, von dem ihr der Neurologe abgeraten hatte wegen der medikamentösen Therapie bei MS. Also möchte sie keine medikamentöse Therapie mit Capaxone und Ähnlichem.

Ich testete, Wegas 10 Tropfen auf 500 ml Wasser. Lux gleiche Dosierung in einer 2. Flasche und 3 mal 10 Tropfen Reset. Sie leidet an einer Weizenallergie, aber verträgt Dinkel.

Nach 8 Wochen ist sie pünktlich wieder da: Neurologisch hat sich alles verbessert! Sie wirkt selbstsicherer, kommt ohne ihren Freund, wir sprechen Französich......Sie hat keine Bauchschmerzen mehr, die Gefühlsstörungen der Füße und Beine sind deutlich reduziert, sie strahlt und spricht von Weltreise.

Auch chronische Krankheiten können überwunden werden...........

http://frequenztherapie.blogspot.de/2015/10/ms-und-frequenzen.html 
http://frequenztherapie.blogspot.de/2015/09/borreliose-und-als-ms-alzheimer.html http://frequenztherapie.blogspot.de/2015/09/parkinson-alzheimer-multiple-sklerose.html



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen