Frequenztherapie im Trend

Freitag, 11. September 2015

Haarausfall genial kurieren mit Frequenzen

Heute kamen 2 Patientinnen hintereinander in die Praxis mit identischen Symptomen, nämlich Zustand nach Haarausfall auf dem Weg zur Alopezie vor Monaten.

Das eine war eine 38-jährige Medizinische Fachangestellte mit damals normalen Blutwerten, Schilddrüse, Ferritin  und Testosteron in Ordnung und gut durchuntersucht.
Jetzt kam sie mit nachgewachsenem Haupthaar an, lediglich hinten und an den Geheimratsecken hatte sie noch Defizite.




Das andere war eine 60-jährige Patientin, die sich im März wegen des sehr lichten Haares noch eine Perücke hatte verschreiben lassen: Heute war sie mit überall nachgewachsenem Haupthaar hier: Die nachgewachsenen Haare waren fast weiß im Gegensatz zur natürlichen Haarfarbe der Patientin! Auch hier waren die Laborwerte und die Haaranalyse unauffällig.



Beide hatten sich Killersonode Haarausfall von Herbalux in Ampullenform (2 ml) zum Start injizieren lassen, zu Hause über Monate 10 Tropfen auf 500 ml Wasser getrunken.

Das früher sehr seltene Phänomen des Haarausfalls bei Frauen konnten wir auch bei fast Vollglatze schon mehrfach durch diese Therapie lösen und berichten deshalb darüber.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen