Frequenztherapie im Trend

Mittwoch, 20. November 2019

Tränende Augen durch synthetische Fasern und Wolle

Ganz unglücklich kam eine HerbaLux-Therapeutin in die Praxis: Ihre Augen tränten, ohne dass sie eine Ursache dafür herausfinden konnte. Sie wusste am Morgen nie, wie ihr Tag verlaufen würde: Manchmal hatte sie keinerlei Tränen in den Augen, an anderen Tagen dann wiederum tränten ihre Augen so, dass sie nur noch verschwommen sehen konnte.Diesen Zustand hatte sie 10 Jahre lang akzeptiert. Ihr Augenarzt sagte, es sei alles in Ordnung mit ihren Augen, insbesondere der Augenhintergrund sei makellos.

Durch mehrere Untersuchungen fanden wir heraus, dass sie hochgradig allergisch auf synthetische Fasern und Wolle ist. Ihre Augen tränten also je nachdem, welche Bluse, welchen Schal oder welche Mütze sie anzog. Sie war sogar auf ihre Turnschuhe allergisch! Nur Baumwolle konnte sie vertragen.

Durch Kühler (HerbaLux) je 1 Tropfen in beide Augen verschwanden nach 2 Minuten die Symptome! Sie konnte plötzlich wieder klar sehen und war mehr als überrascht!

Sie nahm 10 Tropfen auf 1 Glas Wasser ein, und hatte das Gefühl der Mundtrockenheit, aber nur bei der allerersten Einnahme. 

Da sie ihre Kleidung aus synthetischen Fasern behalten möchte, versuchte sie nun sich durch Kühler an solche Fasern zu adaptieren. Ihre Augen tränen jetzt nicht mehr. 

Ihre Haut war durch Nylonstrumphosen, Synthetikhosen und Pullover aus Kunstfasern rauh und picklig wie ein Reibeisen gewesen. Keine Creme hatte dies in der letzten Jahrzehnten ändern können.
Durch Kühler wird offensichtlich eine Adaptation an synthethische Fasern erreicht:
Ihre Haut ist jetzt überall zart und glatt und pickelfrei trotz des Tragens von Wolle und Synthetik.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen