Frequenztherapie im Trend

Donnerstag, 2. April 2020

Verläufe bei einer Corona-positivven Familie, die aus Tirol zurückkam

Es ist erstaunlich, wieviele unserer Patienten in Tirol beim Skifahren waren und sich dort angesteckt haben! Das hätte ich wirklich nicht erwartet!

Alle berichteten  über Fieber und den Verlust von Geruch und Geschmack, starken Husten und Schwäche verbunden mit starkem Krankheitsgefühl. Alle versuchten neben der sogenannten Schulmedizin mit Hustenblockern auch alte Hausmitel wie besondere Kräutern, Hustenbonbons, Tees, vitaminreicher Ernährung- doch die Symptome hielten sich ohne wesentliche Besserung. Vor allem der Verlust des Geschmackssinns machte den allermeisten zu schaffen neben der totalen Erschöpfung.

Eine Wende in Richtung Verbesserung der Gesundheit trat ein durch Auroralis  (HerbaLux) und Killersonode Infekt. Die Schwäche nahm ab, der Husten wurde rapide weniger und der Geschmackssinn verbesserte sich bereits nach 12 Stunden. Heute Morgen rief mich ein Patient an und war ganz aufgeregt, weil er wieder etwas schmecken konnte!

Wir sind sehr froh darüber, dass sich auch schwere Krankheitsbilder durch diese beiden Mittel verbessern lassen!

Dennoch bitten wir darum unsere Praxis nicht zu besuchen mit Husten!.Denn wir müssen ja gesund bleiben, um weiter an der Front unseren Dienst zu tun!
 

1 Kommentar:

  1. Es ist toll was Ihr leistet. Bin glücklich, Sie Frau Dr. Teupe gefunden zu haben. wir machen es genau so. Bin ja auch an der Front mit meinem kleinen Geschäft. Bleibt schön gesund, und hoffentlich bis bald.

    AntwortenLöschen