Frequenztherapie im Trend

Freitag, 20. Dezember 2019

Verbesserung der Schmerzen bei Fibromyalgie um 80 Prozent

Die Patientin staunte: Seit 15 Jahren litt sie unter starken Schmerzen, sie hatte damals die Diagnose Fibromyalgie erhalten. Schmerzen hatte sie überall, während sie davon berichtete, weinte sie heftig.
Arme, Beine, Wirbelsäule, Schultern.

Schmerzmittel halfen ihr nicht, wie sie sagte, Viel Hoffnung hatte sie nicht, als sie zu uns in die Praxis kam.

Wir stellten als Ursache eine Rickettsiose und eine Borreliose fest, ebenso eine Epstein-Barr-Virusinfektion-alles Diagnosen, die durch Bluttests, rein schulmedizinisch, erbracht worden waren.
Die völlig verblüffte Patientin staunte, als sie das Ergebnis erfuhr!

Sie erhielt eine Infusion mit Vasili gegen Schmerzen, Mülleran für die Gelenke, Galapa für die Muskeln und Hensly für das Bindegewebe, Eboralis gegen Epstein-Barr, Franky und Plati bei Borreliose und Rickettsiose (HerbaLux) und Weskamp für die Psyche.

Sie war 3 Tage zu 80 Prozent schmerzfrei nach der Infusion und v ö l l i g glücklich, fassungslos und verblüfft.

Sie nimmt jetzt Vasili, Mülleran, Franky und Plati weiter zu Hause ein-und verbessert sich von Tag zu Tag! Da Infusionen natürlich kräftiger sind als orale Mittel, setzt sie zusätzlich Killersonode Infekt und Auroralis ein. Mit Auroralis reibt sie die betroffenen Stellen auch von außen ein.

 

Und siehe da: Es geht ihr so gut wie seit 15 Jahren nicht mehr! Ein anderer Mensch stand nach 3 Monaten vor mir!



Keine Kommentare:

Kommentar posten