Freitag, 3. September 2021

Impfung des Stöcker-Impfstoffs diese Woche zum 1.Mal

 Diese Woche impften wir zum 1.Mal das Antigen von Prof. Stöcker. Es war super verträglich. Wir baten alle Patienten um Rückmeldung notfalls per mail, falls das Telefon besetzt war: Es gab keinerlei negative Reaktionen an Tag 1.

Im Gegensatz dazu bat uns eine unserer Mitarbeiterinnen -16 Jahre- ihr die 2. Biontech-Impfung zu geben.Die Einwilligung der Eltern lag vor.

Heute war sie so krank, dass sie die Berufsschule nicht besuchen konnte.

Gleichzeitig war heute unser größter Erfolg in der Praxis seit Einführung der Frequenztherapie:

Die 72-jährige Patientin leidet seit 5 Jahren unter einem Lungenkarzinom mit Hirnmetastasen und Knochenmetastasen.

Durch die Killersonode Krebs (HerbaLux) bildete sich in der Lunge die Infiltration mit Krebszellen fast vollstänig zurück innerhalb von 6 Wochen. Der Primärtumar betrug 2 cm und vergrößerte sich nicht! Die Patientin hatte als Plan sich in der Palliativmedizin anzumelden. Nach der guten Nachricht heute entschloss sie sich zu einem Wellness-Urlaub! Der Gedanke an Palliativ (Sterbebegleitung) verschwand vollständig aus ihrem Kopf! 
 
Und ein großer Erfog betreffend Diabetes mellitus ebenfalls diese Woche mit Neese (HerbaLux):

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen