Donnerstag, 18. November 2021

Gerne persönlich

Ich möchte mich bei Ihnen für die vielen Mails bedanken!


In dieser Woche kamen 3 Patienten mit Schnupfen und anderen Erkältungssymptomen in die Praxis, obwohl wir ein Schild am Eingang haben mit der Bitte dies nicht zu tun und vor der Türe zu warten und zu klopfen! Wir kommen dann heraus und führen einen Coronaschnelltest durch...

Wir schützen uns weiter mit Auroralis (HerbaLux) 10 Tropfen pur bzw. im Heißgetränk, geben einige Tropfen auch in beide Nasenlöcher und nehmen oral Killersonode Infekt (HerbaLux) ein.. Übrigens machen wir das seit März 2020 und wurden als Praxisteam niemals krank trotz vieler positiver Covid-Fälle. Wir informierten im Frühjahr 2020 das Innenministerium über die hilfreichen Eigenschaften von diesen beiden Mitteln. Von dort erhielt ich immerhin einen Brief, dass man sich bedanke für die Informationen. Es wurde angeregt das Gesundheitsministerium zu kontaktieren. Das taten wir und schickten einige Fläschchen dorthin-erstaunlicherweise erhielten wir übrigens keinerlei Rückmeldung vom Gesundheitsministerium, obwohl wir Proben hingeschickt hatten. Soviel zur Pandemie.....Auroralis und Killersonode Infekt könnten natürlich die Lage auf den Intensivstationen entspannen....

Unsere "Long-Covid-Patienten" erholten sich übrigens erstaunlich rasch von ihren bleibenden Symptomen wie Luftnot, Schwäche, Gedächtnisstörungen, Gliederschmerzen, Schweißausbrüche unter Einnahme dieser beiden Mittel. Diebezüglich wird die Einnahme von 4 mal 10 Tropfen Auroralis und 4 mal 10 Tropfen Killersonode Infekt in je 100 ml empfohlen. CRP quantitativ als Maß für eine Entzündung im Körper fiel beispielsweise von 120 mg/l innerhalb 1 Tages auf 33 mg/l ab! Normalerweise liegt dieser  Wertbei 5 mg/l (0,5 mg/dl). Das zeigt, dass beide Mittel stark antientzündlich wirken.

 


 




Donnerstag, 11. November 2021

Warum Weskamp? Kleine Erklärung in schwierigen Zeiten

Wir erhielten zahlreiche Anrufe, warum bei Parkinson Weskamp so gut half!

Die Antwort ist die: Die seelisch-geistige Ebene ist der körperlichen immer übergeordnet. Das bedeutet. dass die Stimmung einen entscheidenden Einfluss auf unser Wohlbefinden hat, was wir alle wissen, aber zu wenig beachten.

Sind wir vergnügt, sind unsere Organe auch vergnügt und sie funktionieren dann auch besser. 

http://frequenztherapie.blogspot.com/search?q=%C3%B6ffnen+der+chakren+ 

Also empfehlen wir von HerbaLux alle Mittel auf psychischer Ebene unbedingt mitzuintegrieren in den Genesungsplan! Remember: HerbaLux ist vegan, laktosefrei, ohne Chemie, es besteht aus gelaserter Kochsalzlösung.

http://frequenztherapie.blogspot.com/2020/02/wie-wird-das-immunsystem-gepflegt.html 

http://frequenztherapie.blogspot.com/2017/12/gluck-renz-von-herbalux.html

http://frequenztherapie.blogspot.com/2015/08/liebeskummer-extreme.html

 

 


Sonntag, 7. November 2021

Bitte beachten

 

Die Bezirksregierung Münster verlangte unseren Blog hier zu löschen mit allen Aussagen, die sich auf die Stöcker-Impfung beziehen. Teile eines Blogs im Nachhinein zu löschen, der ja immerhin ein Zeitdokument seit 2015 ist, habe ich abgelehnt.


Meine persönliche Einschätzung bleibt hiervon unberührt: Ein Hoch auf Prof. Stöcker!

 

Weiterhin schützern wir uns vor Infektionen in diesen Zeiten durch Auroralis und Killersonode Infekt (HerbaLux). 


Weskamp ist 10 Jahre alt! Hier der Brief vom September 2011, den ich Ihnen nicht vorenthalten möchte von dem Patienten, für den Weskamp damals entwickelt wurde:

Nach zwei  überstandenen Krebserkrankungen  bekam ich vor 1 1/2 Jahren die Diagnose „Parkinson“. Ein Schock, zumal nach meinen Informationen die Krankheit früher oder später den Patienten zum Pflegefall macht.
Meine Symptome:
Unsicherheit beim Laufen, Zittern im rechten Bein und Arm, die Schrift
verändert sich, Muskelschmerzen; ich fühlte mich müde und kraftlos, die Bewegungen waren verlangsamt.
Mein Körper ließ mich im Stich und wurde mir unheimlich.
Der Neurologe verschrieb mir entsprechende Medikamente, die ihre Wirkung hatten aber ebenso viele Nebenwirkungen.

Meine Rettung war der Besuch bei Frau Dr. Teupe. Ich fühlte mich verstanden und gut aufgehoben. Sie machte mir Hoffnung ein Medikament speziell für meine Krankheit zu entwickeln.

Nach einigen Vorbehandlungen (Entgiftung, Blutuntersuchungen u.s.w.)  begrüßte sie mich bald mit den Worten: „Ich habe ein passendes Mittel für sie entwickelt, dieses Mittel heißt nun *„Weskamp“*

Seit seiner Einnahme  besserte sich mein körperlicher Zustand, die Symptome wurden schwächer.

Seit einigen Wochen ist mein Befinden erfreulich stabil, so dass ich die
Medikamente des Neurologen reduzieren konnte.

Frau Dr. Teupe bin ich dankbar für diesen *„Volltreffer“* durch den ich wieder Lebensfreude und Zuversicht für die Zukunft habe.
Danke !



 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auroralis und Killersonode Infekt (HerbaLux) schützen uns weiterhin!